Besucher ab 5. Mai 2015

  • 151088Seitenaufrufe gesamt:
  • 68709Besucher gesamt:
  • 162Besucher heute:
  • 197Besucher pro Tag:
  • 1Besucher momentan online:
Daniel Nodel 2016-10-16T17:25:34+00:00

Daniel Nodel

Daniel Nodel

Foto: © wildundleise.de

Daniel Nodel wurde 1968 in Minsk geboren. Seinen ersten Violinunterricht erhielt er an der Spezialschule für musikalisch begabte Kinder in seiner Heimatstadt. Nach der Einwanderung nach Deutschland 1980 nahm er Unterricht bei Irina Goldstein und studierte bei Jens Ellermann in Hannover sowie bei seinem Vater, Roman Nodel, und bei Josef Gingold an der Indiana University in Bloomington, USA. Er war mehrfacher Preisträger bei “Jugend musiziert” und beim “Rodolfo Lipizer” Wettbewerb in Gorizia, Italien, und Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes sowie des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

Weitere musikalische Impulse bekam er von Dorothy DeLay, Ruggiero Ricci, Felix Andrievsky und Walter Trampler (Viola). Von 1993 bis 1998 war Daniel Nodel Mitglied des Pittsburgh Symphony Orchestra. Danach wechselte er zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Als Solist und Kammermusiker ist er in vielen Ländern Europas und in den USA aufgetreten, u.a. mit dem Minsker Philharmonischen Orchester und dem Pittsburgh Symphony Orchestra. Er ist außerdem als Dozent beim Bayerischen Landesjugendorchester und Kammermusiklehrer sehr aktiv. Er spielte im Wanderer-Quartett mit Albena Danailova, Mario Korunic und Yves Savary. Ebenso war Nodel in Kammerkonzerten mit Maximilian Hornung, Silke Avenhaus, Milana Tschernyavskaya, Eduard Brunner, Sebastian Klinger, Julia Fischer und vielen anderen aufgetreten.

Seit 2013 ist Daniel Nodel künstlerischer Leiter des Samos Young Artist Festival in Griechenland.