Besucher ab 5. Mai 2015

  • 159564Seitenaufrufe gesamt:
  • 74404Besucher gesamt:
  • 21Besucher heute:
  • 203Besucher pro Tag:
  • 0Besucher momentan online:

Andreas-63 (1024x683)

Andreas Sczygiol, Jahrgang 1979, begann bereits im Alter von 12 Jahren als Autodidakt sich selbst Dirigieren und Musiktheorie beizubringen. Seine pianistische Ausbildung erhielt er im Wesentlichen bei Marina Horak in München. Bereits mit 16 Jahren nahm er dann aktiv an ersten Meisterkursen für professionelle Dirigenten teil. Später folgten viele weitere Kurse bei namhaften Künstlern wie Michael Gielen oder Sylvain Cambreling. Ebenfalls schon als Jugendlicher wurde er Mitglied des Bachensembles der Europa-Chor-Akademie und wirkte so bei zahlreichen Tourneen, sowie Rundfunk- und CD Produktionen mit. Mit 18 Jahren übernahm er das erste Mal einen Chor als musikalischer Leiter. Seine Ausbildung führte er dann bei Prof. Julius Kalmar als Jungstudent in Mailand und Hamburg fort. Als Assistent bei seinem Lehrer, aber auch bei anderen Dirigenten erwarb er wichtige Erfahrung sowohl als Operndirigent wie auch im symphonischen Bereich und stand vor verschiedenen Orchestern wie den Münchner oder den Hamburger Symphonikern. Sczygiol konnte schließlich auch als Dirigent der von Franz Deutsch gegründeten „Jungen Philharmonie Isartal“ auf sich aufmerksam machen. Eine Verletzung am rechten Arm zwang ihn dann zu einer Pause von mehreren Jahren, während der er vor allem komponierte und weiter als Chorleiter tätig war. 2013 konnte er dann aber wieder als Meisterschüler von Kurt Masur und GMD Georg Christoph Sandmann sowie durch die Arbeit mit diversen professionellen Orchestern und Chören seinen künstlerischen Weg fortsetzen.